Episode 5
Gefahr aus Efrafa

Hazel denkt über Primerose und die Zukunft des Hasenstammes nach. Als Hannah von den gefangenen Hasen auf der Nuthanger Farm berichtet, brechen Hazel, Fiver und Pipkin auf, um sie zu befreien. Die vier Stallhasen sind es nicht gewohnt, eigenständig zu denken und so schafft es nur Clover, auszubrechen. Nach einem kurzen Zusammenstoß mit Chester, dem Hund, und Tabatha, der Katze, wird der Bauer durch den Lärm alarmiert. Als die Hasengruppe versucht zu flüchten, wird Hazel angeschossen.

Hazel schleppt sich zu einem schützenden Rohr. Fiver fühlt, dass Hazel lebt, doch er kann ihn nicht finden. Auch Kehaar sucht nach ihnen und trifft auf den beunruhigten Fiver. Kehaar weiß, wie gefährlich ein Schuss ist und dass es Zeit wird, den verletzten Hazel zu finden. Fiver versucht seine Fähigkeiten so eindringlich wie nie zuvor zu nutzen, damit Hazel schnellstmöglich gefunden wird. Seine Instinkte führen die Hasen zu dem Rohr und Kehaar schafft es, Hazel die Kugel zu entfernen. Völlig erschöpft kehren sie zu ihrem Domizil "Unten am Fluss" zurück, doch Hazel denkt die ganze Zeit an Primerose in Efrafa.